Teilnahmebedingungen des Windkraft-Kunst-Wettbewerbs 2019

Mitmachen beim Windkraft-Kunstwettbewerb "Gestalte die Kraft des Windes"

Worum geht's?

Ab 4. April 2019 läuft der dritte, österreichweit ausgeschriebene, Windkraft-Kunst-Wettbewerb Österreichs, bei dem jeder mitmachen kann. Ziel ist, möglichst viele künstlerisch-kreative Einsendungen zum Thema Windkraft zu erhalten und daraus die Besten zu prämieren. Voraussetzung für die Prämierung als GewinnerIn ist das Akzeptieren der Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs. Die eingesendeten Fotos bzw. digitalen Werke dürfen kostenlos im Rahmen der Aktivitäten der IG Windkraft und deren Partner sowie von Medien, die darüber berichten, verwendet werden. Der/die UrheberIn wird immer genannt. Unter folgendem Link werden die (Fotos der eigenen) Kunstwerke eingesendet: www.tagdeswindes.at/kunst

Teilnahmebedingungen

Die Einsendungen werden kategorisiert.

Kategorie: Windradgestaltung
Die Siegerdarstellung in dieser Kategorie bildet die Grundlage zur Bemalung oder zur Beklebung eines Windrades. Voraussetzung dafür ist die Genehmigung durch die Behörden und die technische Machbarkeit. Der Entwurf wird in zwei- oder dreidimensionaler Form mit großen Freiflächen (Hintergrundfarbe) in Weiß eingereicht.
Zum Aufbringen des Entwurfs erteilt der/die EinreicherIn der IG Windkraft die Genehmigung, den Entwurf erforderlichenfalls den technischen und rechtlichen Gegebenheiten anzupassen. Eine Vorlage eines Windrads und der gestaltbaren Flächen ist unter: www.tagdeswindes.at/kunst verlinkt.

Kategorie: Windkunst
In dieser Kategorie sind alle künstlerisch-kreativen Einsendungen zum Thema Windkraft erlaubt. Unter folgendem Link können EinreicherInnen die Fotos bzw. digitalen Inhalte der Kunstwerke hochladen (einreichen): www.tagdeswindes.at/kunst

Die IG Windkraft veranstaltet während der Dauer des Wettbewerbs Kunst-Workshops. Die Arbeiten dieser Workshops dürfen am Kunst-Wettbewerb teilnehmen. Aus markenrechtlichen Gründen dürfen keine Firmenlogos in den einreichenden Kunstwerken abgebildet werden. Parallel und unabhängig zum Kunst-Wettbewerb wird es einen eigenen Kinder-Mal- sowie einen Bierdeckel-Kunst-Wettbewerb geben.
Die Siegerkunstwerke werden von einer Jury gekürt. Jurymitglieder dürfen eigene Werke nicht beurteilen. Die Teilnehmenden müssen die Rechte-Eigentümer des Kunstwerks sowie der Bildrechte sein, die eingereicht werden. Das Kunstwerk muss auf Anfrage zu besichtigen sein.
Die IG Windkraft behält sich das Recht vor, Personen, die aus ihrer Sicht die Teilnahme am Wettbewerb manipulieren oder gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen, auszuschließen. Einsendeschluss ist der 15.9. 2019. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wenn man gewinnt

GewinnerInnen der ausgeschriebenen Preise werden per Email oder Telefon verständigt. Im Falle eines Gewinns wird das Werk, sofern nicht anders vereinbart, für eine Vernissage zur Verfügung gestellt. Erhöhte Transportkosten für den Hin- und Rücktransport zur Vernissage können nach Rücksprache mit der IG Windkraft (+4327422195515) vom Veranstalter übernommen werden.
Wenn das Werk an einen bestimmten Ort gebunden oder nicht transportabel ist bzw. sich die Kosten und der Aufwand für den Transport sowie die Installation als zu hoch erweisen, sieht der Veranstalter von einer Ausstellung des Werks ab – wir werden aber versuchen, individuelle Lösungen zu finden. Die IG Windkraft wird alle Siegerwerke, die zum Verkauf stehen, bei Ihren Mitgliedern bewerben.

Partner/Jury

Berufsvereinigung der bildenden Künstler Österreichs, IG Windkraft, Regionalmanagement Burgenland, NÖ Kultuvernetzung, Exklusiv-Partner Wien Energie.